Sie suchen eine attraktive Geldanlage mit grundbuchrechtlicher Absicherung,
hohem Wertsteigerungspotential und Cashflow?

In Zeiten niedriger Zinsen sind Immobilien sicherlich eine hochinteressante und sichere Kapitalanlage. Häuser und Wohnungen gelten nicht nur als wertbeständig und inflationssicher sondern versprechen zusätzlich beachtliche Renditen durch Mieteinnahmen und Wertsteigerung.

Doch welche Immobilie ist ein langfristig rentables Investment?

Ganz gleich ob Sie sich für eine Neubau- oder eine Bestandsimmobilie entscheiden, ist das wichtigste Kriterium für eine gute Kapitalanlage die Vermietbarkeit der Immobilie. Zunächst sollten Anleger die Zielgruppen definieren für die das Immobilienangebot in Frage kommt. Je breiter die Zielgruppe desto größer die Chance die Immobilie zu einem angemessenen Preis zu vermieten.

Entscheidende Einflussfaktoren für die Vermietbarkeit der Immobilie sind dabei:

  • Lage der Immobilie
  • Wohnungsgröße und Grundriss
  • Infrastruktur und Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr
  • Arbeitsplatzsituation, Freizeit- und Unterhaltungsangebot
  • Soziales Umfeld,
  • Leerstandsquote, angepasster Mietpreis und Parkplätze

Was spricht für den Erwerb einer Neubauimmobilie?

Neubauimmobilien werden in der Regel modern und zukunftsorientiert errichtet und punkten mit hoher Energieeffizienz. Mieter wissen den hohen Standard eines Neubaus zu schätzen so dass in guten Lagen kaum mit Leerstand zu rechnen ist. Viele Projekte werden bereits schlüsselfertig angeboten – das ist vor allem für Kapitalanleger ideal, denen die Realisierung einer eigenen Maßnahme zu zeitaufwendig und riskant ist. Trotz der schlüsselfertigen Planung besteht auch bei einer schlüsselfertigen Übergabe regelmäßig die Möglichkeit direkten Einfluss auf die Gestaltung Ihrer Immobilie zu nehmen und den Ausbau nach eigenen Wünschen zu realisieren.

Mögliche Vorteile beim Erwerb einer Bestandsimmobilie:

Im Verhältnis zur Neubauimmobilie ist der Preis für den Erwerb einer Bestandsimmobilie meist deutlich günstiger. Jüngere Bestandsimmobilien („Jahreswagenimmobilien“ ab ca. 1990) bieten meist einen komfortablen und zeitgemäßen Ausbaustandard der dem heutigen Geschmack entspricht und lassen sich daher fast zu einen ähnlichen Preis vermieten wie die im Kauf deutlich teureren Neubauimmobilien. Hieraus resultiert eine zumeist höhere Rendite bei der Vermietung dieser jüngeren Bestandimmobilien ohne dass dem größere Reparaturen und Erhaltungsmaßnahmen gegenüber stehen. Ein weiterer Vorteil ist, dass bauliche Mängel – sollten solche bestanden haben – zum Zeitpunkt eines späteren Erwerbs entweder behoben sind oder im Kaufpreis berücksichtigt werden.

Hier finden Sie einige interessante Anlageimmobilien zur Kapitalanlage:

Sie sind am Erwerb einer Immobilie zur Kapitalanlage interessiert? Gerne stelle ich Ihnen einige Geprüfte und lukrative Anlageimmobilien aus unserem Portfolio vor.

Bitte kontaktieren Sie mich!

Wird nur für meine Rückmeldung aufgrund Ihrer Anfrage genutzt.
Wird nur für meine Rückmeldung aufgrund Ihrer Anfrage genutzt.